Ehemalige Malzfabrik

 

Am Wochenende wagten wir uns in die alte Malzfabrik in Dresden-Niedersedlitz hinein. 1889 wurde der Grundstein des Gemäuers gelegt und es folgte der Bau dreier Fabrikteile. Die Eigentümer – zwei Brüder aus einer böhmischen Brauerfamilie – wurden im Zuge des Nationalsozialismus enteignet und die bis dahin größte Mälzerei Deutschlands als AG weiter geführt. 1990 schloss die Malzfabrik ihre Pforten und seitdem verfällt das imposante Gelände nach und nach. Spuren von Vandalismus halten sich zum Glück sehr in Grenzen und in naher Zukunft plant ein Immobilienunternehmen eine umfangreiche Sanierung, um Wohnraum zu schaffen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Ehemalige Malzfabrik

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s